E-LEARNING-KONZEPTION
FÜR GLOBALES LEARNING

KOMPLEXE THEMEN BENÖTIGEN DIDAKTISCHE KONZEPTE

Das Thema E-Learning ist in vielen Unternehmen immer noch im Wesentlichen eine „Pflichtveranstaltung“ für Compliance-Trainings zur Schulung von gesetzlichen Vorgaben oder Verhaltensregeln. Ein kreatives E-Learning-Konzept sorgt für die gewünschte Lernbegeisterung.

Dabei liegt ein großes Potenzial in der digitalen Vermittlung von anwendungsbezogenen Fertigkeiten, die auf die Unternehmensziele einzahlen. Die Vorteile von E-Learning gegenüber traditionellen Lernformen wurden bereits vielfach aufgezeigt. Dies gilt es im Rahmen der E-Learning-Beratung zu berücksichtigen und bestmöglich in die nächsten Projektphasen einfließen zu lassen.

WICHTIGSTE VORTEILE VON E-LEARNING

  • Flexibilität durch orts- und zeitunabhängiges Format. Erwachsene können also lernen, wann und wo sie wollen.
  • Individualisierung der E-Learning-Angebote an die Bedürfnisse und Lernvoraussetzungen der Teilnehmenden.
  • Interaktivität als Hauptbestandteil des Drehbuchs, was das Lernen effektiver und ansprechender macht.
  • Zugänglichkeit wird insbesondere für Menschen mit Behinderungen oft besser gewährleistet.
  • Kostenersparnis mittels Wegfall von Reise-, Verpflegungs- und Unterbringungskosten.
  • Nachhaltigkeit des Lernformats E-Learning aufgrund dessen ressourcenschonenden Charakters.
  • Internationalisierung ermöglicht den Zugang zu Bildungsangeboten aus aller Welt.
  • Selbstlernkompetenz wird gestärkt, da es die Fähigkeit der Teilnehmenden fördert, eigenständig zu lernen.
Vorteile von E-Learning

Der Erfolg digitaler Lernaktivitäten hängt jedoch stark von der Qualität der Implementation der einzelnen Lernprozesse ab. Wird das Konzept der virtuellen Lernerlebnisse instruktionell unausgereift oder an der Zielgruppe vorbei entwickelt, missglückt der gewünschte Wissens- und Lerntransfer des erstellten Lernkonzepts. 

Mit der strategischen E-Learning-Konzeption für Unternehmensthemen unserer E-Learning-Agentur werden z.B. aus trockenen Fachthemen nachhaltige Lernerlebnisse, die Mitarbeitenden aktuelles Wissen vermitteln und zu motivierenden Erfolgserlebnissen führen.

STARTEN SIE EINE ZIELGRUPPENSPEZIFISCHE E-LEARNING-KONZEPTION

Sie möchten mit unternehmensspezifischen Themen und intelligenten E-Learnings Wissen vermitteln, bestimmte Fähigkeiten nachhaltig trainieren und Kenntnisse weiter festigen? Dann können wir Ihnen mit einem passenden Leitfaden für ein Grobkonzept namens CAESAR weiterhelfen. 

CAESAR – Der Leitfaden für ein erfolgreiches E-Learning-Konzept:

E-Learning-Konzeption mit CAESAR


Context

Machen Sie von Anfang an den Lebens-, Arbeits- oder Anwendungskontext klar und nehmen Sie immer wieder konsequent darauf Bezug.

Activity

Wenn der Kontext klar ist, geht es darum, die Lernenden mit einer Aufgaben- oder Problemstellung zu aktivieren, die es mithilfe des Lernmoduls zu lösen gilt.

Exploration

Die Teilnehmenden werden angeleitet, Handlungsoptionen zu explorieren. Durch direktes Feedback werden Konsequenzen und unterschiedliche Handlungsweisen erfahrbar.

Solution

Zur Lösung der Probleme ist Fachwissen notwendig. Dies wird konkret und handlungsbezogen als einzelne, aufeinander aufbauende „Fertigkeiten“ vermittelt.

Application

Die Learner wenden die Fertigkeiten an mehreren Anwendungsbeispielen an. Sie sollten aber nicht „übertrainiert“ werden.

Re-Connection

Neues Wissen wird erst in der Anbindung an das bestehende Vorwissen abrufbar. Deshalb werden neu erworbenen Fertigkeiten an das bestehende angebunden.

DIDAKTISCHES LERNKONZEPT: LERNINHALTE & LERNZIELE

Storyboardentwicklung für die Lerninhalte und Lernziele des Konzepts

Nehmen wir an, wir definieren gemeinsam in der Ausgangsanalyse, dass das Lernziel einer Produktschulung lautet „Vertriebsmitarbeitende sollen die Vorteile des Produktes Fachhändlern erklären und demonstrieren können“. Um diese Ziele des E-Learnings zu erreichen, sind Produktwissen, Kommunikations- und Problemlösungsfähigkeiten notwendig. Dazu entwickeln wir spezifische Lernmodule für die digitale Lernplattform, die nicht nur umfassendes Wissen über das Produkt via Storytelling vermitteln, sondern auch die notwendigen kommunikativen Techniken behandeln, um effektiv auf Fragen und Einwände der Fachhändler eingehen zu können. Zusätzlich integrieren wir Szenarien, die die Vertriebsmitarbeitenden vor reale Herausforderungen stellen, um ihre Problemlösungsfähigkeiten zu schärfen.

Diese praxisnahen Übungen werden ergänzt durch interaktive Lernformate wie Rollenspiele und Simulationen, die in einer sicheren Umgebung das Erlernte anwenden und festigen lassen. So wird gewährleistet, dass die Mitarbeitenden des Unternehmens nicht nur theoretisches Wissen erwerben, sondern dieses auch als Kompetenz praktisch in ihrem Arbeitsalltag umsetzen können. Durch regelmäßige Feedbackschleifen, Checklisten und Anpassungen vom Kursmaterial bzw. Feinkonzept an die Fortschritte und Rückmeldungen der Teilnehmenden wird ein kontinuierlicher Lernfortschritt gefördert und die Feinlernziele werden effektiv erreicht.

Die Teilnehmenden als Zielgruppe sollen lernen:

Aber ist die Vermittlung solcher Kommunikations- und Problemlösungsfähigkeiten in einem E-Learning überhaupt möglich?

Ja, die aktive Vermittlung von Kommunikations- und Problemlösungsfähigkeiten in einem E-Learning ist möglich! Eine Studie von Aslan aus dem Jahre 2021 analysiert, dass E-Learning-Kurse, die auf problemorientiertem Lernen (PBL) basieren, die Entwicklung von Kommunikations- und Problemlösungsfähigkeiten fördern können.

DIDAKTISCHES LERNKONZEPT: PLANEN & UMSETZEN

Bevor die Produktion der Lernmodule beginnt, ist es essenziell, die Ausgangsmaterialien sorgfältig zu evaluieren und auf dieser Grundlage ein detailliertes Storyboard zu konzipieren. Dieses Storyboard wird dann von der jeweiligen Fachabteilung gründlich überprüft und freigegeben, um sicherzustellen, dass alle erforderlichen Inhalte sowie Lernziele berücksichtigt werden und die Bedürfnisse der Zielgruppe abgedeckt sind. Erst danach wird mit dem gewählten Autorentool – beispielsweise aus unserem Autorentoolvergleich – das E-Learning-Modul professionell erstellt.

In der täglichen Praxis zeigt sich, dass die Konzeption von E-Learning-Lösungen je nach Zielgruppe, Kompetenzniveau und individuellen Rahmenbedingungen komplexer gestaltet ist. Deswegen vertrauen zahlreiche Kunden auf unser fundiertes Fachwissen als führende Experten im Bereich E-Learning-Konzeption bei der Umsetzung. Wir unterstützen unsere Kunden umfassend bei der Beratung, Konzeption, Erstellung und Lokalisierung ihrer Lerninhalte. Die Auslagerung dieser entscheidenden Phase im E-Learning-Projektmanagement ermöglicht es Ihnen, Zeit zu sparen, Ressourcen effizient einzusetzen und dem Druck der Fertigstellung gelassen entgegenzutreten.

KONZEPTION VON INDIVIDUELLEM E-LEARNING & BLENDED LEARNING

Um Ihren Vorstellungen von effektiven E-Learning-Erlebnissen gerecht zu werden, ist es zunächst wichtig, das Konzept und die Struktur des Lernprogramms zu erarbeiten, das individuelles E-Learning und Blended Learning kombiniert. Die Übergabe des E-Learning-Konzepts an Sie umfasst eine detaillierte Formulierung von Lernzielen, die spezifisch auf die Anforderungen Ihrer Organisation und Ihrer Mitarbeitenden zugeschnitten sind. In der Konzeption dieser Lernziele berücksichtigen wir das bestehende Niveau des Wissens der Teilnehmenden und streben danach, dieses durch gezielte, visuell aufbereitete Inhalte und kreatives Instructional Design zu erweitern. Unsere Online-Lernplattformen bieten hierfür das ideale Umfeld, indem sie flexibel auf die technischen Voraussetzungen der Nutzer eingehen und eine Vielzahl an interaktiven Elementen wie Quizze zur Verfügung stellen, die den Content nicht nur effektiv, sondern auch engagierend gestalten.

Ebenso ist es unser Ziel, durch diese hybride Lernumsetzung, das Beste aus beiden Lenwelten zu vereinen. Während die digitalen Lernmodule eigenständiges Lernen fördern und zeitlich sowie örtlich flexibel gestaltet sind, ermöglichen die Präsenzphasen eine tiefergehende Interaktion und Diskussion, die oft für das Verständnis komplexer Themen notwendig ist. Die Verbindung dieser beiden Lernformen ermöglicht es, individuell angepasste Lernwege zu schaffen, die sowohl die Selbstlernkompetenz stärken als auch das kooperative Aneignen in Gruppen fördern. Indem wir innovative Lernstrategien anwenden, die auf Ihre spezifischen Anforderungen abgestimmt sind, helfen wir Ihnen, eine Lernumgebung zu schaffen, die durch konkrete Inhalte nicht nur informiert, sondern auch inspiriert und motiviert.

Sie haben Fragen zum Thema E-Learning-Konzeption?

Sprechen Sie uns gerne an!

Geschäftsführer Dr. Michael R. Kinville

Dr. Michael R. Kinville