Um als Unternehmen in der heutigen globalen Arbeitsumgebung bestehen zu können, ist die Kommunikation der Mitarbeiter über unterschiedliche Standorte, Zeitzonen und Sprachen hinweg unabdingbar. Die Kollaborationsplattform Microsoft Teams vereint alles, was ein Unternehmen für Chats, Meetings, Anrufe und Office 365-Anwendungen benötigt, um schnellere und fundiertere Entscheidungen zu treffen – in einem einzigen intelligenten Hub. Mit MS Teams ist jede Art von Mitarbeiter – vom Firstline-Workers bis zum Management – befähigt, seine Stimme einzubringen und die gemeinsame Verantwortung für Geschäftsergebnisse zu übernehmen.

Um den Nutzen von Teams für Unternehmen und Mitarbeiter zu quantifizieren, hat Forrester Consulting im Auftrag von Microsoft eine Total Economic Impact™-Studie über Microsoft Teams durchgeführt. Forrester befragte über 260 Kunden, die Teams in den verschiedensten Branchen einsetzten, von Finanzdienstleistungen bis hin zu Bildung.

Alle Kunden nannten die folgenden Geschäftsziele für die Implementierung von Teams:

  • Steigerung der Produktivität der Mitarbeiter
  • Verbesserung der Zusammenarbeit innerhalb des Unternehmens
  • Innovationen ermöglichen

Die Studie ergab, dass Unternehmen durch die interne Etablierung der Nutzung von Microsoft Teams, die Kosten für die Zusammenarbeit senken, Entscheidungsprozesse beschleunigen und die Kunden- und Mitarbeitererfahrungen verbessern konnten.

Die wichtigsten Vorteile durch die Implementierung von Microsoft Teams

Forrester study: The Total Economic Impact™ Of Microsoft Teams.

Die wichtigsten Vorteile durch die Implementierung von Microsoft Teams

Die Studie führt insgesamt 11 Vorteile auf, die Unternehmen bei der Bewertung von Teams als primäres Kommunikations- und Kollaborationswerkzeug berücksichtigen sollten.

Die vier wichtigsten Vorteile davon sind:

Arbeitsteams reduzieren die Gesamtzahl der Meetings und deren Dauer. Online-Meetings, die mit Teams durchgeführt werden, sind zuverlässig und von sehr hoher Audio-Video-Qualität. Infolgedessen verbringen die Mitarbeiter weniger Zeit damit, sich mit Problemen bei der Einrichtung und der Anrufqualität zu befassen und mehr Zeit mit der eigentlichen Interaktion.

Information-Workers sparen dank effektiver Zusammenarbeit und einfachem Informationsaustausch vier Stunden pro Woche. Mit Team-Funktionen wie Co-Authoring, integrierter Dateiablage und internem Verzeichnis können Information-Workers effektiv und effizient in Echtzeit zusammenarbeiten.

Information-Workers sparen mehr als eine Stunde pro Woche, da sie nicht zwischen den unterschiedlichen Anwendungen wechseln müssen. Der Zugriff auf Drittanbieter- und Branchenanwendungen innerhalb von MS Teams von jedem Gerät kommt allen Mitarbeitern zugute, insbesondere Remote-Mitarbeitern. Die Integrationsmöglichkeiten fördern eine bessere Mitarbeiterkohäsion und eine gemeinsame Unternehmenskultur unabhängig der unterschiedlichen Standorte.

Die Online-Verfügbarkeit von Ressourcen in Teams reduziert die Ausfallzeiten um 14,6 Prozent. Wenn Ressourcen an einem Cloud-basierten Standort verfügbar sind, werden Ausfallzeiten und die Komplexität reduziert, was die Daten-Sicherheit im Allgemeinen erleichtert. Im Vergleich zu Vor-Ort-Lösungen ergaben sich zudem Zeiteinsparungen für Information- und Firstline-Workers.

 

Folgender Artikel (EN) fungiert für diesen Beitrag als Inspiration und Grundlage: https://www.microsoft.com/en-us/microsoft-365/blog/2019/04/23/quantifying-value-collaboration-microsoft-teams/